Seiteninterne Navigation

Freie Wähler Landesverband BayernFreie Wähler Landesverband BayernFreie Wähler Landesverband BayernFreie Wähler Landesverband BayernFreie Wähler Landesverband Bayern

Navigation

 

Aktuelles

 

aktualisiert am 26.07.2016

.

Jahreshauptversammlung

mehr

Neue Vorstandschaft

mehr

Bahnlinie Eger

mehr

Schwesnitz-Radwegerkundung

mehr

Rollstuhlübergabe

mehr

Besuch Elektromotoren Schwarz

mehr

Besuch der Biogasanlage der Firma Südleder

mehr

Seiteninhalt

2009

2009

Jörg Brandt rückt in den Stadtrat nach

Nach dem Ausscheiden von Werner Kolk aus dem Rehauer Stadtrat ist nun Jörg Brandt als Nachrücker der FUWR vereidigt worden. Damit ändert sich auch die Besetzung der Senate. Jörg Brandt wird Stellvertreter im Bausenat und übernimmt den Sitz im Werksenat. Außerdem kommt er in den Aufsichtsrat der Gewog. Den Posten des Fraktionsvorsitzenden übernimmt Stadtratskollege Gerhard Puchta. Seine Stellvertreterin wird Stadträtin Gerti Röder. ...

Sommerfest - Sauessen

Die Mitglieder der FUWR und Freie Wähler aus dem Landkreis trafen sich zum 20. Geburtstag der Gruppierung bei Gerti Röder zum Sauessen. Ein äußerst schmackhaftes Schwein mundete allen Besuchern auf’s Beste. Bis in die Nacht hinein wurde gefeiert. Essen und Trinken wurde von der Fraktion gespendet, eingehende Spenden kamen dem „Verein für Kirche und Kultur, Pilgramsreuth“ zu gute, worüber sich der Vorsitzende Hans Fuchs freute. Kassier Martin Wurdack trug gekonnt die Vereinsgeschichte vor,...

Ruhebankaufstellung

Anlässlich ihres 20. Bestehens spendete die FUWR eine Bank zum Ausruhen für die Fußgänger, die nach Fohrenreuth gehen. Mitglieder der Freien Wähler, sowie der Landwirt Herbert Wölfel, der den Platz zur Verfügung stellte, waren beim Aufstellen mit dabei. ...

Besuch in München

Der neue Landtagsvizepräsident Peter Meyer lud die Freien Wähler Oberfrankens zu einer gut organisierten Fahrt ins Maximilianeum ein. Nach einer informativen Video-  Vorführung über die Geschichte des Gebäudes und den Ablauf der Landtagsarbeit konnten die Reiseteilnehmer das Plenum bei einer Sitzung beobachten. Wie bei der Kommune auch, werden die Eingaben der Opposition abgeschmettert und die der Koalition befürwortet. Am interessantesten war das anschließende Gespräch mit den MdL Meyer, ...

Hubert Aiwanger in Münchberg

Die Münchberger Freien Wähler feierten Fasching vom Freitag bis zum Faschingsdienstag im ehemaligen Kaufhaus Pock unter dem Motto „Münchbergs Innenstadt lebt“ Alle Ortsverbände waren dazu eingeladen und eine Rehauer Delegation folgte dieser Einladung, um den auch erschienenen Landesvorsitzenden Aiwanger zu hören. Dieser referierte in gekonnter Weise über die Landespolitik und legte dar, dass die Freien Wähler, seit sie im Landtag vertreten sind, eine Menge Punkte anstoßen konnten und von ...

25 Jahre FWG Naila

Zum 25. Jubiläum der FWG Naila war auch die Rehauer FUWR eingeladen. Vorsitzende Gerlinde Baderschneider zeigte sich erfreut, dass so viele Ortsgruppen  mit ihrer Anwesenheit das Zusammengehörigkeitsgefühl der Freien Wähler demonstrierten. Es waren nicht nur der neue Bezirksrat Klaus Förster, die oberfränkischen Landtagsabgeordneten Peter Maier und Thorsten Glauber anwesend, sondern sogar der Landesvor-sitzende Hubert Aiwanger ließ es sich nicht nehmen, die Fahrt aus Niederbayern be...

Streuaktion der FUWR

Bis auf den letzten Zweig wurde die von Stadtrat Siegmar Hopperdietzel gespendete Streu zur Grababdeckung hergegeben. In diesem Jahr kamen sogar Bürger aus Selb und Oberkotzau, die bedauerten, dass so eine Aktion, wie sie von den Freien Wählern Rehau angeboten wird, nicht auch in ihren Gemeinden stattfindet. Gesucht wurden sowohl lange Äste für größere Flächen, als auch kleine Zweiglein, die von den Stadträten Puchta und Brandt und auch der „Frau der ersten Stunde“ Inge Pfeiffer bereitwil...

Vorschläge für den Haushalt 2009

Haushalt 2009 Für den Haushalt 2009 wünschen wir folgende Positionen zu berücksichtigen: keine NeuverschuldungBei Neuanschaffung von städtischen Fahrzeugen, wenn möglich, auf Gas umstellen.Der Etat für die Straßensanierung sollte beibehalten werden, da sich herausgestellt hat, dass die Höhe dringend notwendig ist.Schaffung für eine weitere Halbtagsstelle für einen männlichen Angestellten im Jugendzentrum.Fußweg nach PilgramsreuthFohrenreuther-Straße sanieren.Gehsteig Falkenauerstr...