Seiteninterne Navigation

Freie Wähler Landesverband BayernFreie Wähler Landesverband BayernFreie Wähler Landesverband BayernFreie Wähler Landesverband BayernFreie Wähler Landesverband Bayern

Navigation

 

Aktuelles

4.000 € für die First Responder Gruppe Dormitz

Seiteninhalt

Aktuelles

Kurioses aus (in) der Spendenbox
Wir danken natürlich auch allen, die uns Kurioses in die Spendenbox getan haben. So hatten wir z.B. einen Terminzettel zur Physiotherapie (Dank an Frau Müller :-), auch wurden Einkaufswagen-Chips gespendet sowie einige Fremdwährungsmünzen.

24.12.2010
Das Fenster des 24. Dezembers ist das Eingangsportal der Dormitzer Kirche, "Zu unserer lieben Frau". So hat jeder Besucher der Kinder oder Christmette sein eigene, ganz persönliche Öffnung des letzten Adventsfensters.

23.12.2010
Schon der Tradition entsprechend fand das 23. Adventsfenster als großer Abschluss bei der Freiwilligen Feuerwehr statt. Mit einem Großaufgebot wurden die vielen Menschen mit Glühwein und Lebkuchen bewirtet. Wie auch schon in den vergangenen Jahren, sorgte das TorbergTrio für die musikalische Untermalung des Abends. Wir danken Euch, dass Ihr immer diesen tollen letzten Abend veranstaltet.

20.12.2010
Bei Familie Abesser, am Brandbach Weg war das 20. Fenster unseres Adventskalenders.
Renate Abesser laß uns eine tolle Geschichte von den Kräutern im Stall zu Jesu Geburt vor. Auch das Fenster was liebevoll mit den verschiedenen Wildkräutern geschmückt.
Zu Guter Letzt durften wir zusammen mit Frau Abesser eine Sonnenspirale tanzen. Es war toll bei Euch am Brandbachweg und der Tanz für uns alle eine neue Erfahrung. Vielen lieben Dank.

19.12.2010
Viele Besucher waren zu Öffnung des Adventsfensters gekommen.In prächtiger vorweihnachtlicher Atmosphäre mit viel Schnee, aber angenehmen Temperaturen schmeckten Glühwein, Punsch und Bier ebenso wie Kuchen, Süßigkeiten oder kleine Snacks. Janine Kramer und Gabi Singer sorgten mit ihren Saxophonen für die weihnachtliche, musikalische Umrahmung.

 18.12.2010
Ein wahres Kerzenmehr empfing uns bei den Rohn/Wenigwiesers. Sabine hatte sich wieder eine besondere Geschichte einfallen lassen. Sie rezitierte das Gedicht von  Rainer Maria Rilke (1875-1926):

ADVENT
Es treibt der Wind im Winterwalde
die Flockenherde wie ein Hirt
und manche Tanne ahnt wie balde
sie fromm und lichterheilig wird.

Und lauscht hiaus. Den weißen Wegen 
streckt sie die Zweige hin - bereit -
und  wehrt dem Wind und wächst entgegen
der einen Nacht der Herrlichkeit.

Dazu erzählte sie uns noch auf welch unterschiedliche Weise ihre beiden Kinder das Gedicht für die Schule auswendig lernten. Bei selbgemachtem Glühwein (mit und ohne Schuss) und ganz leckeren Plätzchen hatten wir einen tollen Adventsabend. Vielen Dank Ihr Lieben.

17.12.2010
In einer tiefverschneiten Winterlandschaft unten am Sportheim befindet sich unser 17. Adventsfenster. Das Team um Dolf hat sich wieder sehr viel Mühe gegeben. Der Chef selbst an der Klarinette unterstützt von weiteren Musikanten stimmten uns u.a. mit "Süßer die GLocken nie klingen"auf den Adventsabend ein. Michaela las uns eine kurzes Gedicht vor. Dann hatte sich  auch noch der Nikolaus auf den beschwerlichen Weg über den Sportplatz gemacht. Ein rundum gelungener Adventsabend. Danke an alle!

16.12.2010
Bei Familie Staubach empfingen uns schöne Klänge der KURRENDESÄNGER (von kurrere = laufen). Frau Staubach erklärte uns die Geschichte der Sänger. Das ist besonders in evangelischen Gemeinden Brauch gewesen und dann noch mehr in Thüringen und Sachsen. Dementsprechend war auch das Fenster mit viele liebe zum Detail gestaltet. Viele kleine Kurrendesänger auf dem Weg mit Hut und Stock sind zu sehen. Liebe Familie Staubach es war ein sehr schöner Abend bei Ihnen. Vielen Dank. 

15.12.2010
Die Kindergartenkinder und Ihre Betreuerinnen hatten sich ganz viel Mühe mit der Gestaltung des Adventsvormittages gegeben. Die Kinder sangen uns  das Lied vom Adventskalender und den Kerzen. Dann leuchten sie uns mit Kerzen den Weg in die Kindertagestätte hinein. Es konnte gebastelt werden und bei Kaffee und Kuchen hatten wir alle einen sehr schönen Vormittag. Vielen Dank an die Betreuerinnnen,Eltern und selbstverständlich an die Kinder die diesen schönen Tag möglich gemacht haben.

 14.12.2010
Heute hatten wir wieder einen sehr schönen Abend bei Familie Schleifer. Im Hof brannte ein Schwedenfeuer und Frau Schleifer las uns die Geschichte des Sterntaler Mädchen vor. Alle Kinder bekamen einen Schoko-Taler geschenkt. Dann sangen wir noch 2 Weihnachtslieder, Kling-Glöckchen-Klingelingelin" und hatten einen sehr schönen Abend bei den Schleifers. Vielen lieben Dank für all die super Leckerein, ob Muffins, Schokoäpfel, Bratwurstbrötchen oder Glühwein.

13.12.2010
Auch die Kinder und Betreuuerinnen der Mittagsbetreuung im ehem. Milchhäusl waren, wie schon in den vergangenen Jahren, wieder Gastgeber eines Adventsfenster. Die Kinder sangen für uns "Das Licht einer Kerze" und danach wurden wir ins Milchhäusl gebeten und mit Kinderpunsch und herrlich frischen Waffeln verköstigt. Alle, ob Groß oder Klein genossen den Abend sehr. Vielen Dank an alle die Mitgewirkt haben.

12.12.2010
Die musikalische Unterhaltung des 12 Adventsfensters boten die Kinder der Familie Schmieder.Lars (7) sang uns das Lied "Das Licht einer Kerze" begleitet von Antonia mit der Blockflöte. Das Fenster zeigt uns eine schöne Winterlandschaft mit weissen Engeln dazu. 
Dem nasskalten Wetter trotzen wir unter dem Carport der Familie Schmieder und die Kinder hatten eine tolle Schneeballschlacht. Vielen Dank für einen sehr schönen Abend. 

11.12.2010
Wie nicht anders zu erwarten, war es bei Holger Am Tiefen Weg oben wieder etwas zugiger als anderswo im Ort. Trotzdem konnten wir wieder ein Fenster als Fenster bewunder, ein Übrigbleibsel des alten Staabauernhauses. Dazu gab Holger eine lustige Geschichte über den Stress in der Vorweihnachtszeit zum besten, der ja bekanntlich schon im September beginnt. Im Anschluss wurden wir noch mit Selbstgebackenem süß und Herzhaft und leckerem Glühwein verwöhnt. Danke Holger, war schon bei Dir!

10.12.2010
Ja, und genau das ist es was den Dorfadventskalender ausmacht! Ein Premierengastgeber und ein neuer "Fensterort" diesmal bei Familie Kuschke. Neue Ideen, andere Gäste und gaaanz viel Schnee. Die Kuschkes hatten sich etwas besonderes einfallen lassen. Zum einen spielte eine jugenendliche Rockband unter dem Balkon des Hauses und das Fenster mit der Nummer 10 wurde von einem wunderschönen Engel geöffnet, der uns dann die Gesichte von Stefans Weihnachtswunsch erzählte. Eine Rundum gelunge Premiere liebe Familie Kuschke. Dafür bedanken wir uns ganz herzlich.

09.12.2010
Wie wir es seit 3 Jahren gewöhnt sind, ist es bei uns oben am Tiefen Weg immer sibirisch kalt und zugig. So auch in diesem Jahr. Dem unwirtlichen Wetter trotzend haben wir heute ein ganz schönes Adventsfenster bewundert sowie ein kleines Gedicht gehört, welches die derzeitigen Umstände der Dormitzer Straßenverhältnisse beschreibt. Es war gemütlich bei uns, fand ich :-). Danke, daß Ihr alle gekommen seid.

08.12.2010
Mit einem bunten Programm wurden wir von den SchülerInnen und Lehrerinnen von unserer Grundschule unterhalten. Zu Beginn sangen alle "Das Licht einer Kerze ist im Advent erwacht" dann wurde von den Schülern der 3a das Gedicht "Die 3 Spatzen" vorgetragen. Die Klasse 2a erzählte die Geschichte der "Geteilten Wärme". So trugen uns alle Klassen schöne Lieder, Gedichte und Geschichten vor. Der Abschluss war die Premiere der neuen Schulhymne, das Regenbogenlied. Ein herzliches Dankeschön an alle die an diesem schönen Adventsvormittag mitgewirkt haben.

07.12.2010
Zum Adventsfenster am 7. Dezember traf man mich sich heute bei Familie Bezold in der Hauptstrasse. Wir hörten die Geschichte der Weihnachtsbeleuchtung, die uns lehrte, wieviel Licht eine Altarkerze macht, wenn die elektrische Weihnachtsbeleuchtung ausfällt......
Mit viel Selbstgebackenem und feinem Glühwein konnten wir diesen Adventsabend genießen und auch der Wettergott hatte ein Einsehen und ließ es erst später regnen. Liebe Hanne & Familie, vielen Dank für einen rundum gelungenen Abend.

06.12.2010
Mit einem Lächeln sind wir heute vom 6. Adventsfenster nach Hause gekommen. Wir haben einen Engel, der uns ein Gedicht aufsagte und den Bischof Nikolaus-Ludwig getroffen. Bei Glühwein, Bratwürstchen und einem toll dekorierten Fenster war es ein rundum gelunger Abend. Vielen Dank an alle Helfer und Helferinen im Jugendclub.

04.12.2010
Im dritten Jahr des Dorfadventskalender hatte sich Micha eine Geschichtenerzählerin in Form einer Nachtwächterin kommen lassen. Sie erzählte uns die niedliche Geschichte des kleinen Engels der immer zu spät kam. Auch das Adventsfenster ist mit süßen Engelchen dekoriert. Liebe Micha, es war wieder ein sehr schöner Abend bei Dir. Danke dafür.

05.12.2010 Irgendwann musst es ja mal passieren,
dass sich der Fehlerteufel einschleicht. So geschen im veröffentlichten Terminplan des Adventskalenders im Mitteilungsblatt. Irgendwie ist der 09. Dezember auf der Strecke geblieben (a.d.R. den Fehler hab ich gemacht.) Das Fenster ist bei uns, Familie Bänsch / Mangold, Am Tiefen Weg 26, Öffnung, wie gewohnt, um 18:00!

03.12.2010
Bei perfekten Adventskalenderwetter trafen wir uns heute vor unserer Kirche. Die kath. Jugendgruppe, die heuer zum 3. mal teilnahm, hatte zwei Fenster des Pfarrheimes fantasievoll mit einer Winterlandschaft geschmückt. Nachdem alle "Glöckchen klingeling"  gesungen hatten, hörten wir die Geschichte vom Adventskalender. Bevor zum gemütlichen Teil übergegangen wurde, sangen alle noch "Alle Jahre wieder". Anschließend wurden wir wieder mit vielen Leckerein und Glühwein/Kinderpunsch verköstigt. Ein gelungener, sehr gemütlich Adventsabend. Vielen Dank dafür.

02.12.2010
Ein Adventsabend wie im Bilderbuch. Zapfig kalt und gaaaanz viel Schnee.
Die Kerzen der Liebe-Glaube-Friede-Hoffnung waren das Thema des heutigen Abends. Renate las die bezaubernde Geschichte der vier Kerzen vor. Entsprechend war das Adventsfenster geschmückt. Im Anschluss waren wir im toll dekorierten Hof der Prokopys auf einen Glühwein eingeladen. Ein ganz toller Abend bei Famile Prokopy.....!

01.12.2010

Das erste Türchen unseres Dorfadventskalenders ist geöffent. Familie Preu hat dieses Jahr die Christrose zu ihrem Thema erklärt. So wurde das Fenster mit einer Christrose bemalt und Frau Preu las die Legende von der Christrose von Selma Langerlöf  vor. Bei mächtigem Schneegestöber hatten wir einen sehr schönen Auftakt des Dorfadventskalenders. Vielen Dank!

29.11.2010
Von Draussen vom Walde komm ich her...
...ich darf Euch sagen es Weihnachtet sehr
Herzliche Einladung zur Adventsfensteröffnung mit anschließender Nikolausfeier am Jugendclub Leuchtturm am Montag, den 06. Dezember 2011

Um 18:00 Uhr wird durch einen bezaubernden Engel das 6. Adventsfenster mit einem Gedicht eröffnet. Anschließend kommt der, unseren Kindergartenkindern seit vielen Jahren bekannte Bischof Nikolaus mit seinem Rentierschlitten zum Jugendclub und verteilt an die braven Kinder Äpfel, Nüsse und Schokolade.

Lasst uns gemeinsam bei guten fränkischen Bratwürsten, feinem Glühwein und fruchtigem Kinderpunsch mit dem Bischof Nikolaus und einem eigens dafür eingeflogenen (B)engelchen das Nikolausfest feiern.

11.11.2010
Heute haben wir die Zusage der Minderleinsmühle erhalten, dass sie unseren Dorfadventskalender auch in diesem Jahr wieder unterstütz. Vielen Dank an Familie Hubmann, Frau Ferstl und das ganze Team der Minderleinsmühle!

01.11.2010
Wir freuen uns, dass Familie Schleifer vom Gasthaus zur Tabakstaude wieder ein Adventsfenster (14.) übernimmt. Auch die Grundschule wird wieder mit dabei sein. Sehr schön!

27. Oktober 2010
Schön! Die Mittagsbetreuung (13.) und die Freiwillige Feuerwehr Dormitz (23.) sind wieder mit dabei.

14. Oktober 2010
Tolle Neuigkeiten! Der Jugenclub Leuchtturm (6.) die Kindertagesstätte Dormitz (15.) und erstmals auch der Tenniclub Dormitz (19.) werden dieses Jahr ein Adventsfenster gestalten.

08. Oktober 2010
Prima, auch der FC Dormitz wird wieder Gastgeber eines Adventsfenster sein (17.).

07. Oktober 2010
Wir freuen uns, dass Familie Kuschke (10.) dieses Jahr erstmalig mit dabei ist.

06. Oktober 2010
Familien Bezold (7.+11.), Abeßer (20.) und Salon CHAARISMA (04.) werden auch Gastgeber jeweils eines Adventsfenster sein.

01. Oktober 2010
Schön, dass Familie Staubach (16.12) und Familie Prokopy (02.12) dieses Jahr wieder mit dabei sind!

27. September 2010
So, die Vor-ab Info an die Mitwirkenden der vergangen Jahre ist per Email (soweit Adresse vorhanden) verschickt, die "Pressemeldung" für Mitteilungsblatt und Schwabachbogen ebenfalls. Familie Rohn/Wenigwieser hat gleich zugeschlagen und sich den 18. Dezember reserviert.

20. September 2010
Die katholische Jugendgruppe ist wieder mit einem Fenster am Pfarrheim Dormitz dabei. Termin ist der 3. Dezember.

08. September 2010
So langsam beginnen wir mit den Vorbereitungen für den Adventskalender 2010. Homepage überarbeiten und auf 2010 umstellen, Pressemeldungen vorbereiten etc.