Seiteninterne Navigation

Freie Wähler Landesverband BayernFreie Wähler Landesverband BayernFreie Wähler Landesverband BayernFreie Wähler Landesverband BayernFreie Wähler Landesverband Bayern

Navigation

 

Aktuelles

Liebe Freie Wählerinnen und Wähler!

seit 2008 bringe ich meinen kommunalen und beruflichen Sachverstand als Abgeordneter im bayerischen Landtag ein. Mein besonderes Engagement und Herzblut gilt dabei immer dem Wohl unserer oberfränkischen Heimat. Mein spezieller Antrieb sind die vielen Begegnungen und Gespräche mit Ihnen, den Bürgern. Sie sind es, die mich anspornen, unsere Interessen in München zu vertreten!

Ihr Thorsten Glauber

MdL Thorsten Glauber

Klosterstr. 10
91301 Forchheim
Tel. 09191/621 97 35
www.thorsten-glauber.de

Thorsten Glauber gehört seit dem 28.09.2008 dem Bayerischen Landtag an. In der Landtagswahl am 15.09.2013 wurde er in seinem Amt bestätigt. Glauber ist Mitglied des Kreistages und Gemeinderat der Verwaltungsgemeinschaft Gosberg. Er ist zudem 3. Bürgermeister der Gemeinde Pinzberg.

Seiteninhalt

Breitbandausbau: Freistaat hinkt hinterher

06.06.2016

FREIE WÄHLER zur Breitband-Zwischenbilanz von Minister Söder

Glauber: Gigabit-Offensive für den Mittelstand jetzt starten

München. Im nationalen Vergleich ist Bayern beim Breitbandausbau vorne mit dabei, international hinkt der Freistaat meilenweit hinterher. Um dies zu ändern, fordert Thorsten Glauber, stellvertretender Vorsitzender und wirtschaftspolitischer Sprecher der FREIE WÄHLER Landtagsfraktion, nun die nächste Stufe des Breitbandausbaus zu zünden.

„Bayerische Unternehmen müssen beim schnellen Internet an die Weltspitze. Wir brauchen eine Gigabit-Offensive für den Mittelstand, das Rückgrat der bayerischen Wirtschaft. Das heißt: bis zu 1.000 Mbit/s Datenübertragungsrate. Nun ist der richtige Zeitpunkt, dies anzupacken“, fordert Glauber.

Zunächst sollten die rund 62.000 Mittelständler in Bayern abgefragt werden, welche Internetversorgung sie derzeit haben und welche Bandbreiten sie in Zukunft benötigen werden, sagt Glauber. Parallel dazu solle ein geeignetes Förderprogramm entwickelt werden.