Seiteninterne Navigation

Freie Wähler Landesverband BayernFreie Wähler Landesverband BayernFreie Wähler Landesverband BayernFreie Wähler Landesverband BayernFreie Wähler Landesverband Bayern

Navigation

 

Aktuelles

Liebe Freie Wählerinnen und Wähler!

seit 2008 bringe ich meinen kommunalen und beruflichen Sachverstand als Abgeordneter im bayerischen Landtag ein. Mein besonderes Engagement und Herzblut gilt dabei immer dem Wohl unserer oberfränkischen Heimat. Mein spezieller Antrieb sind die vielen Begegnungen und Gespräche mit Ihnen, den Bürgern. Sie sind es, die mich anspornen, unsere Interessen in München zu vertreten!

Ihr Thorsten Glauber

MdL Thorsten Glauber

Klosterstr. 10
91301 Forchheim
Tel. 09191/621 97 35
www.thorsten-glauber.de

Thorsten Glauber gehört seit dem 28.09.2008 dem Bayerischen Landtag an. In der Landtagswahl am 15.09.2013 wurde er in seinem Amt bestätigt. Glauber ist Mitglied des Kreistages und Gemeinderat der Verwaltungsgemeinschaft Gosberg. Er ist zudem 3. Bürgermeister der Gemeinde Pinzberg.

Seiteninhalt

Sicherstellung der Lehrkräfte- und Unterrichtsversorgung

19.04.2018
FREIE WÄHLER fordern Sicherstellung der Lehrkräfte- und Unterrichtsversorgung

Piazolo: In Bayern fallen jede Woche rund 230.000 Unterrichtsstunden aus

 

München. Knapp neun Prozent des planmäßigen Unterrichts an Bayerns Schulen fällt durchschnittlich aus. „Da grenzt es schon an Realitätsverneinung, wenn die CSU-Fraktion bei der Unterrichtsversorgung keine Probleme erkennen kann und an Bayerns Schulen angeblich alles prima läuft“, so Prof. Dr. Michael Piazolo, bildungspolitischer Sprecher der FREIE WÄHLER Landtagsfraktion. Wenn jede Woche rund 230.000 Unterrichtsstunden entfielen, zeige dies ein weiteres Mal, dass das Kultusministerium Personalbemessung sowie Planungs- und Steuerungsinstrumente zur Unterrichtsversorgung stark verbessern muss“, kritisiert Piazolo weiter.

Deshalb fordern die FREIEN WÄHLER die Staatsregierung in einem Antrag auf, die Eigenständigkeit der staatlichen Schulen in Hinblick auf Personalmaßnahmen zu stärken. „Hierzu muss ein eigenverantwortlich zu bewirtschaftendes Vertretungsbudget für kurz- und mittelfristigen Stundenausfall eingeführt werden. Dieses Vertretungsbudget soll sich an den regulären Lehrervollzeitstellen der einzelnen Schule orientieren“, erklärt Piazolo. Zudem sei ein Ausbau der bestehenden integrierten beziehungsweise mobilen Reserve an Bayerns Schulen dringend notwendig.

Durch die Einführung eines entsprechenden Budgets würden wichtige Gestaltungsspielräume für Vertretungsstunden an den Schulen geschaffen. Diese könnten vor Ort unbürokratisch organisiert werden, was den Schulen eine flexible und zeitnahe Reaktion auf drohenden Unterrichtsausfall ermöglicht. „Voraussetzung für eine praxistaugliche Lehrerbedarfsplanung ist zunächst allerdings eine differenzierte Erfassung und Auswertung von Unterrichtsausfall. Allzu oft habe ich nämlich das Gefühl, dass das Kultusministerium hier Zahlen zu beschönigen versucht“, so Piazolo.

Den Antrag im vollen Wortlaut lesen Sie hier...