Seiteninterne Navigation

Freie Wähler Landesverband BayernFreie Wähler Landesverband BayernFreie Wähler Landesverband BayernFreie Wähler Landesverband BayernFreie Wähler Landesverband Bayern

Navigation

 

Aktuelles

Liebe Freie Wählerinnen und Wähler!

seit 2008 bringe ich meinen kommunalen und beruflichen Sachverstand als Abgeordneter im bayerischen Landtag ein. Mein besonderes Engagement und Herzblut gilt dabei immer dem Wohl unserer oberfränkischen Heimat. Mein spezieller Antrieb sind die vielen Begegnungen und Gespräche mit Ihnen, den Bürgern. Sie sind es, die mich anspornen, unsere Interessen in München zu vertreten!

Ihr Thorsten Glauber

MdL Thorsten Glauber

Klosterstr. 10
91301 Forchheim
Tel. 09191/621 97 35
www.thorsten-glauber.de

Thorsten Glauber gehört seit dem 28.09.2008 dem Bayerischen Landtag an. In der Landtagswahl am 15.09.2013 wurde er in seinem Amt bestätigt. Glauber ist Mitglied des Kreistages und Gemeinderat der Verwaltungsgemeinschaft Gosberg. Er ist zudem 3. Bürgermeister der Gemeinde Pinzberg.

Seiteninhalt

Unterrichtsausfall: Spaenle redet Situation an Schulen schön

02.01.2018
Piazolo zu Unterrichtsausfall: Spaenle redet Situation an Schulen schön

Prof. Dr. Michael Piazolo, bildungspolitischer Sprecher der FREIE WÄHLER Landtagsfraktion und Vorsitzender des Landtagswissenschaftsausschusses, zum Interview mit Kultusminister Dr. Ludwig SpaenleUnterrichtsgarantie ist politisch unverantwortlich in der Bayerischen Staatszeitung vom 2. Januar 2018:

„Kultusminister Spaenle redet sich die Situation an Bayerns Schulen schön. Bei der Unterrichtsversorgung gibt es nach wie vor große Ausfälle und die Lehrerversorgung reicht rein rechnerisch bis zum ersten Schultag. Sobald die erste Grippewelle die Lehrerzimmer erreicht, ist die derzeitige Planung nichts weiter als Makulatur. Bei der Lehrerversorgung muss die Staatsregierung deshalb dringend nachjustieren und endlich zusätzliche Planstellen schaffen. Auch die Klassenstärke ist vielfach noch zu groß: In über tausend Realschulklassen werden noch immer 28 Schüler oder mehr beschult. Viel zu viele! Wir FREIE WÄHLER fordern daher, dass die Klassenstärke 25 Schüler nicht überschreiten darf. Bei der Rückkehr zum G9 ist ebenfalls noch nicht alles in trockenen Tüchern. Die Lehrerversorgung muss sichergestellt, die Oberstufe mit Inhalten gefüllt und tragfähige Lösungen für die ‚Überholspur‘ gefunden werden. Es bleibt also viel zu tun – Herr Spaenle sollte sich nicht auf seinen selbst geernteten Lorbeeren ausruhen.“