Seiteninterne Navigation

Freie Wähler Landesverband BayernFreie Wähler Landesverband BayernFreie Wähler Landesverband BayernFreie Wähler Landesverband BayernFreie Wähler Landesverband Bayern

Navigation

 

Aktuelles

 

Bildungswerk

Zu den Seiten des Bildungswerks der Freien Wähler kommen Sie durch Klick auf den folgenden Link.

BKB Bayern

Seiteninhalt

Aktivitäten

Thurnau, Trogen, München - 14. Juni 2018

An der letzten politischen Bildungsfahrt dieser Legislaturperiode  in den Bayerischen Landtag nach München beteiligten sich auf Einladung von Landtagsvizepräsident MdL Peter Meyer, Hummeltal, viele Bürgerinnen und Bürger aus den Landkreisen Kulmbach und Hof. Wie bereits mehrfach bekanntgegeben, kandidiert Meyer auf eigenen Wunsch und zum Bedauern seiner zahlreichen Anhänger im Oktober nicht mehr.
Mehrere Ortsvereine nutzten die Gelegenheit, sich bei Meyer für die langjährige Unterstützung und das gute Miteinander zu bedanken. So gelang die Überraschung, als während der Diskussionsrunde im Maximilianeum plötzlich und unangekündigt Landesvorsitzender Hubert Aiwanger und weitere Fraktionskollegen auftauchten.

Der Bundes- und Landtagsfraktionsvorsitzende Aiwanger, ließ es sich nicht nehmen  der kleinen Feierstunde beizuwohnen. Er betonte in seiner Laudatio, dass sich Peter Meyer in den vergangenen zehn Jahren regional und überregional große Verdienste und Wertschätzung erworben und das Ansehen der Freien Wähler in Oberfranken und ganz Bayern tatkräftig und energisch gemehrt hat. Er überreichte Meyer die höchste Auszeichnung des FW-Landesverbandes, die Ehrennadel in Platin.
Spontaner Beifall brandete auf, als Aiwanger erklärte, dass vor wenigen Minuten die Abschaffung der Straßenausbaubeitragssatzungen beschlossen wurde.

Mit einer großen Abordnung gehörten die Thurnauer Freien Wähler den Fahrtteilnehmern an. Vorsitzender Alexander Schnabel, dankte Peter Meyer für seine überaus engagierte Arbeit zum Wohle aller Bürger der Region, besonders der Unterstützung des Ortsverbandes Thurnau und überreichte  ihm eine Urkunde  mit der die Ehrenmitgliedschaft erklärt wurde. Bei der Lösung vieler Probleme fanden die Thurnauer mit ihm stets einen kompetenten Ansprechpartner.

Gleiches hatten auch eine Abordnung der Freien Wähler , FWG Trogen, Kreis Hof, mit Vorsitzendem Reinhard Benkert, vorbereitet. Auch er lobte den steten Einsatz von Meyer und  seine unermüdliche und tatkräftige Arbeit mit der Ehrenmitgliedschaft im Verein. Meyer ist langjähriges Mitglied in dem rührigen Verein am Rande Oberfrankens und hat dort viele Freunde gefunden.

Neben einer umfangreichen kommunalpolitischen Aussprache standen die Landtagsmitglieder den Bürgerinnen und Bürgern aus Oberfranken Rede und Antwort in landespolitischen Bereichen und untermauerten die Erfolge der Freien Wähler für die Heimat und die Menschen vor Ort.

 

München - 2. Juni 2018

Auf Einladung von Landtagsvizepräsidetnen MdL Peter Meyer, Hummeltal, besuchten Mitglieder aus einige Feuerwehren aus den Landkreisen Kulmbach und Bayreuth den Bayerischen Landtag. Nach einem kleinen "Snack" in Greding freuten sich die Teilnehmer über das gute Mittagessen im Biergarten des Hofbräukellers. Im Anschluss fand nach einer Medienpräsentation eine Führung durch das Maximilianeum statt. Im Plenarsaal, wo normalerweise die Abgeordneten diskutieren, stellte sich Gastgeber Peter Meyer der Diskussion und den Fragen der interessierten Teilnehmer. Danach ging es weiter zur für Münchner Flughafenfeuerwehr, die eine beeindruckende Vorführung anbot. Eine supergenaue Personenkontrolle, wo selbst der leere Bus bis ins Detail überprüft wurde, zeigte, wie hoch am Flughafen die Sicherheit der Fluggäste eingestuft wird. Nach einer Unterrichtung und Vorstellung des Gebäude- und Fuhrparks sowie der notwendigen Einsatzmöglichkeiten wurde hautnah zu startenden und landenden Flugzeugen demonstriert, wie schnell und effektiv die gigantischen Löschfahrzeuge mit modernster Technik verfügbar sind. Klaus Förster, Thurnau, der die Fahrt organisiert hatte, freute sich über das große Interesse der Teilnehmerinnen und Teilnehmer, und äußerte lachend seine Sorge, dass zu Hause in den Landkreisen und Gemeinden sich die Wünsche der Feuerwehrleute vielleicht nun an den Gerätschaften der Flughafenfeuerwehr orientieren könnten.

 

Thurnau - 9. März 2018

Zu einer Schlossführung hatte FW-Vorsitzender Alexander Schnabel eingeladen. Die  anwesenden Mitglieder folgten den Ausführungen von Kastellan Ralf Wirth, der im Unteren Schlosshof sowie in dem, derzeit in Renovierung befindlichen Teil des Schlosses, den aktuellen Stand der Bauarbeiten sowie bereits weitestgehend fertiggestellte Räume mit seinem enormen Fachwissen vorstellte. Natürlich beantwortete er auch die vielen Fragen der Teilnehmer und freute sich über das große Interesse.

 

Wohl eines der Highlights war, dass der Übergang zur St. Laurentiuskirche in die Führung einbezogen wurde.  „Jetzt lebe ich schon 40 Jahre hier in Thurnau; mal den Übergang zu betreten, gehörte zu meine größten Wünschen“, meinte einer der Besucher. Aber auch weitere Teilnehmer genossen den Ausblick auf den Markt von einem der Wahrzeichen und wohl meist fotografierten Motiv in Thurnau aus. Die Kemenate und das mögliche, künftige Trauzimmer fand ebenso Interesse, wie ein künftiger Veranstaltungsraum. Es wurde festgestellt, dass Ralf Wirth mit großem persönlichen Einsatz und viel Herzblut dafür Sorge trägt, dass das Schloss wieder seinen ursprünglichen Glanz erhält.  Nach über zwei Stunden fand die Führung ihren Abschluss, da es in dem noch frostigen und unbeheizten Mauerwerk langsam kühl wurde.

Zum Seitenanfang