Seiteninterne Navigation

Freie Wähler Landesverband BayernFreie Wähler Landesverband BayernFreie Wähler Landesverband BayernFreie Wähler Landesverband BayernFreie Wähler Landesverband Bayern

Navigation

 

Aktuelles

 

Bildungswerk

Zu den Seiten des Bildungswerks der Freien Wähler kommen Sie durch Klick auf den folgenden Link.

BKB Bayern

Seiteninhalt

Aktuelles 2015 /16

München, 14. Juni 2016

Auf Einladung von Landtagsvizepräsidenten MdL Peter Meyer besuchte eine Reisegruppe aus dem Landkreis Kulmbach (Marktleugast, Presseck, Untersteinach, Neuenmarkt, Neudrossenfeld, Thurnau) den Bayerischen Landtag. Nach einem wohlschmeckenden Mittagessen, an dem auch FW-Fraktionsvorsitzender Hubert Aiwanger teil nahm, und einem Einführungsfilm über die Geschichte des Maximilianeums und des Bayerischen Landtages, war der Besuch einer Plenarsitzung außerordentlich interessant. Leider konnte Landtagsvizepräsident Peter Meyer aus gesundheitlichen Gründen die anschließende Diskussion mit den Teilnehmern nicht persönlich führen. MdL Thorsten Glauber übernahm diesen Part und ging auf viele Fragen ausführlich ein. Probleme bei Autobahnen und dem Straßenverkehr wurden ebenso ausführlich diskutiert wie die Zukunft bei der Energieversorgung und der Preisentwicklung. Nach einem heftigen Gewitter brachten die beiden Fahrer die Gruppe mit dem Bus zum Residenzplatz, von wo aus das Rathaus, der Viktualienmarkt und das Stadtzentrum fußläufig in wenigen Minuten zu erreichen waren. Die freie Zeit wurde gerne zu einem Stadtbummel mit Wirtshausbesuch genutzt. Wie auf der Rückfahrt zu hören war, fand das Programm den Beifall der Teilnehmerinnen und Teilnehmer. Werner Ramming aus Untersteinach bedankte sich namens der Teilnehmer bei Klaus Förster und seiner Frau für die gute Organisation und Betreuung.

_________________________________________________________________

 

Thurnau, 10. Februar 2016

Wie in den vergangenen Jahren beendete der Ortsverband der Freien Wähler Thurnau die närrische Zeit mit einem traditionellen Heringsessen.

30 Mitglieder folgten der Einladung durch den Ortsvorsitzenden Hans Peter Königsmann. Er freute sich besonders, dass die Gemeinderäte Erwin Schneider und Detlef Zenk, Gemeinde- und Kreisrat Klaus Förster, Kreisrat Hans Schwender und auch Kreisrätin Anita Sack in den „Fränkischen Hof“ in Thurnau gekommen sind.

Nach dem Essen begrüßte Anita Sack alle Anwesenden, bestellte Grüße von Landrat Klaus Peter Söllner und Kreisgeschäftsführer Conny Fischer und berichtete über aktuelle Themen aus dem Kulmbacher Landkreis.

Anschließend informierte Erwin Schneider bei einer öffentlichen Fraktionssitzung über aktuelle Themen aus der Gemeinderatsarbeit.

Mit einem Dank an die drei Gemeinderäte und Kreisrat Schwender, die die Kosten für das Heringsessen übernahmen, endete der Abend in gemütlicher Atmosphäre.

 ______________________________________________________________________________

 

Thurnau, 19. Dezember 2015

Am 19.12.2015 fand unsere 2. Mitgliederversammlung 2015 statt. Der Vorsitzende begrüßte weitere 14 Mitglieder (28,3%). Es wurde festgestellt, dass ordnungsgemäß geladen wurde und Beschlussfähigkeit bestand. 

Der Vorsitzende nahm die Gelegenheit wahr, dem Fraktionsvorsitzenden Erwin Schneider zu seiner von der Gemeinde erhaltenen Bürgermedaille in Silber zu gratulieren. Der Vorsitzende dankte im Namen aller Mitglieder Erwin Schneider für sein 19 jähriges ehrenamtliches Wirken zum Wohle der Mitbürger und erinnerte  auch an 13 Jahre erfolgreiche Fraktionsführung.

Der Vorsitzende berichtete, dass das Finanzamt Bayreuth eine ordnungsgemässe Geschäftsführung für die Jahre 2012 bis 2014 festgestellt hat und wir somit der satzungsgemäßen Bestimmung entsprochen haben. Wir sind weiterhin berechtigt, steuerlich begünstigte Zuwendungen im Sinne des § 34g Einkommensteuergesetz entgegenzunehmen und entsprechende Spendenbestätigungen auszustellen. Des Weiteren wurde angewiesen die Kreisumlage 2015 in Höhe von 84,80€ zeitnah an den Kreisverband zu überweisen. Am 09. Dezember fand eine Fraktionssitzung der FW Kreisräte in den Betriebsräumen der Fa. Schwender in Thurnau statt. Zu dem anschließenden Orgelkonzert in der Laurentiuskirche hatte Herr Schwender auch viele der eingeladenen FW-Mitglieder begrüßen können.

Am 08.01.2016 kommt der Frankensima nach Thurnau und bietet im „Fränkischen Hof" ein 2-stündiges Kabarett an. Kosten : 12,-€ pro Person.

Die nächste Vorstandssitzung findet am 22.01.2016 im „Fränkischen Hof“ statt.

Traditionsgemäß werden alle Mitglieder zum Heringsessen am Aschermittwoch, 10.02.2015 in den „Fränkischen Hof“ eingeladen.

Auf Anregung von Mitgliedern werden in Zukunft keine Versammlungen mehr am Samstag Nachmittag stattfinden sondern an Abenden einberufen werden. 

Des Weiteren berichtete der Vorsitzende über die Kreisverbandssitzung am 10.12.2015 in Willmersreuth.

Zu aktuellen Themen in der Gemeinde nahm unser FW Fraktionsvorsitzende Erwin Schneider Stellung.

Unser Kreisrat Hans Schwender gab einen Überblick über aktuelle Themen aus dem Kreis.

Nach dem Vortrag unseres Ortssprechers Hermann Krauß und einiger Diskussionsbeiträge von Rainer Vogel, Rudi Eschenbacher und Norbert Bernhard wurde die Mitgliederversammlung um 17:10h beendet.

Danach fand noch ein gemütliches Beisammensein mit Christstollen, Plätzchen und Harische statt, für die Erika Schuler und Theresie Königsmann mehr als reichlich unentgeltlich gesorgt hatten. Nochmals herzlichen Dank an beide Damen.

____________________________________________________________________________

 

Kulmbach, 18. November 2015

Anlässlich einer Feierstunde am 18. November 2015 wurden im großen Sitzungssaal des Landratsamtes Kulmbach drei Gemeinderäte aus Thurnau für ihre besonderen Verdienste um die kommunale Selbstverwaltung mit einer Dankesurkunden des Bayerischen Innenministeriums ausgezeichnet. Brigitte Soziaghi (CSU), Reinhold Förtsch (CSU) und Erwin Schneider (FW) freuten sich über die Ehrung.

Natürlich sind die FREIEN WÄHLER stolz auf ihren langjährigen Gemeinderat und Fraktionsvorsitzenden, Erwin Schneider.

Nachstehend die Laudatio des Landrates Klaus Peter Söllner für Erwin Schneider:

 

1996 – heute

Mitglied des Gemeinderates

1990 – 1996

Mitglied des Hauptverwaltungs-, Sozial- und Personalausschusses

1996 - heute

Mitglied des beschließenden Werkausschuss

1996 - 2008

Mitglied des Finanz-, Wirtschaft- und Fremdenverkehrsausschusses

2008 - heute

Mitglied des Finanz-, Verwaltungs- und Sozialausschusses

2002 – heute

Fraktionssprecher der ÜWG

2007 – heute

Verbandsrat beim Zweckverband Friesenbachtal

2014

Gemeindeentwicklungs- und Wirtschaftsausschuss

2014

Ferienausschuss

 

Herr Schneider ist seit 1990 Mitglied des Gemeinderats. Er wirkt im Gremium mit viel Engagement, Überzeugung und Gewissenhaftigkeit. Insbesondere im Finanzausschuss und im bedeutsamen Ausschuss für Gemeindeentwicklung bringt er sich seit dieser Zeit kompetent und zielstrebig ein. Sein besonderes Anliegen sind die Fragen rund um das Wasser und Abwasser. Als Mitglied des gemeindlichen Werkausschusses weiß er, wie wichtig ein verlässliches System ist. Mit Akribie und Weitsicht bringt sich Schneider in diesem Themengebiet ein und gilt als versierter Fachmann. Seine Meinung wird über Fraktionsgrenzen hinweg hoch geschätzt. Zudem vertritt Erwin Schneider seit vielen Jahren die Marktgemeinde beim Zweckverband Friesenbachtal und bis vor einem Jahr im Zweckverband Peestner Gruppe.“

Vor rund 13 Jahren übernahm er den FW-Fraktionsvorsitz im Gemeinderat. Seine Sitzungsvorbereitungen sind umfassend und er scheut sich auch nicht vor unbequemen Fragen. Für das bestmöglichste Ergebnis müssen alle Fakten auf den Tisch.

Erwin Schneider ist ein Kommunalpolitiker mit Leib und Seele, mit Geschick und Talent.

Er gilt als Kämpfer für seinen Heimatort Alladorf.

Den guten Wünschen schließen sich die Gemeinderatskollegen Detlef Zenk, Klaus Förster und der Verein FW/ÜWG Thurnau mit Vorsitzendem Hans Peter Königsmann an.

_______________________________________________________________________

 

Hutschdorf, 9. November 2015

Auf Einladung von FW-Kreisrätin Anita Sack nahmen vor ein paar Tagen ca. 60 Personen, vorwiegend Frauen, aus den umliegenden FW-Ortsverbänden an einer Besichtigung der Fachklinik Haus Immanuel in Hutschdorf teil.

Landrat Klaus-Peter Söllner dankte in seiner Begrüßungsrede der Führung und dem Personal für deren unermüdlichen Einsatz und die vorbildliche Zusammenarbeit. Besonders lobte er das stete Engagement des Klinikleiters Gotthard Lehner, bei der Beschaffung von finanziellen Mitteln, die für den Fortbestand und den Erfolg der Klinik unerlässlich sind.

Die Fachklinik besteht schon länger als 100 Jahre. In den Jahren 2011 und 2012 wurde die Klinik um einen Neubau erweitert und kann nun 60 Personen aufnehmen. Durch die Erweiterung mit Kindertagesstätte wurde auch die Möglichkeit geschaffen, dass suchtkranke Frauen oder alleinerziehende Mütter ihre Kinder mitbringen und eine Therapie antreten können. Für die Kinder stehen 12 Plätze zur Verfügung. Sie werden entweder in der Kita betreut oder besuchen die örtlichen Schulen. Selbst eine Hausaufgabenbetreuung ist sichergestellt. Diese Mutter-Kind-Therapie ist bisher einzigartig in Nordbayern.

Die Klinik verfügt neben den Unterkünften auch über einen Gymnastik- und Fitnessraum, ein Schwimmbad und ein Gästehaus.

Nach der interessanten Führung durch alle Einrichtungen referierte die medizinische Leiterin, Frau Dr. Hilgenstock über die Schwerpunkte der einzelnen Behandlungsphasen und informierte über unterschiedliche Therapieangebote.

Im Namen der Freien Wähler bedankte sich Kreisrätin Anita Sack für den informativen Abend und die Gastfreundschaft im Haus Immanuel.

___________________________________________________________________________

 

Thurnau, 4. November 2015

Als einen Kommunalpolitiker mit Leib und Seele, mit Geschick und Talent, so würdigte der Thurnauer Bürgermeister Martin Bernreuther bei der Verleihung der Silbernen Bürgermedaille, Gemeinderat der Freien Wähler, Erwin Schneider.  Er sitzt seit dem 1. Mai 1996 im Gemeinderat. Mit Gewissenhaftigkeit und großem Engagement wirkt er insbesondere im Finanzausschuss und im Ausschuss für Gemeindeentwicklung mit. Vor rund 13 Jahren übernahm er den FW-Fraktionsvorsitz.

__________________________________________________________________________

 

Alladorf, 23. September 2015

Eine große Vielzahl von Glückwünschen durfte Thomas Münch anlässlich seines 100. Geburtstags entgegennehmen. Sein Ehrentag begann um 9.00 Uhr mit einem Dankgottesdienst in der Alladorfer Kirche. Der Empfang der Gäste fand im „Schönfelder Hof“ statt. Der Jubilar, der im Thurnauer Land nur liebevoll „Thoma“ genannt wird, ist immer, seit Beginn seiner jahrzehntelangen kommunalpolitischen Tätigkeit, den Freien Wählern treu geblieben (seit 1988 Gründungsmitglied). Für die Freien Wähler Thurnau war Thomas Münch stets ein Mitstreiter und ein großes Vorbild.

Ortsvorsitzender Hans Peter Königsmann überreichte ihm u. a. eine Urkunde über die Ehrenmitgliedschaft des FW-Ortsverbandes.

Zu den weiteren zahlreiche Gratulanten zählten Landtagsvizepräsident Peter Meyer, Kreis- und Gemeinderat  Klaus Förster sowie die beiden Gemeinderäte Erwin Schneider und Detlef Zenk.

_____________________________________________________________________________

 

Thurnau, 1. August 2015

Eröffnet wurde das Thurnauer Kinderfest vom Musikverein Thurnau.

Danach hieß es "Schwimmbad und Spielwiese frei" für alle Mädchen und Jungen.

Jugendsprecher Detlef Zenk (FW Thurnau) mit seinem Team freuten sich, dass sie den Mädchen und Jungen wieder viele Spielstationen anbieten konnten, die von zahlreichen Vereinen und Verbänden der Marktgemeinde organisiert worden waren und am Kindertag auch betreut wurden.

Die Freien Wähler Thurnau  sorgten wieder, wie schon in den Vorjahren, für jede Menge Popcorn, was von den Kindern und auch manchen Erwachsenen sehr gerne angenommen wurde.

Wir danken dem 1. Vorsitzenden  Hans Peter Königsmann und den Helfern Resi Königsmann, Gabi Förster und Erika und Wolfgang  Schuler für ihre tatkräftige Unterstützung.

____________________________________________________________________________

 

Hutschdorf, 22. Juni 2015

Ein gepflegter Frühschoppen mit "Blaugsundna" lockt natürlich auch die Freien Wähler nach Hutschdorf.

Vorsitzender Hans Peter Königsmann, Erika und Wolfgang Schuler, sowie die drei Mitglieder der FW-Gemeinderatsfraktion waren gerne der Einladung des TSV zur Zeltkerwa gefolgt. Schade, dass Sturm und Starkregen wohl die Besucherzahl in Grenzen hielt.

 ___________________________________________________________________________

 

München, 18.06.2015

Viele interessierte Bürgerinnen und Bürger aus Thurnau nutzen die Gelegenheit, an einem Tagesbesuch im Bayerischen Landtag teilzunehmen. Landtagsvizepräsidenten MdL Peter Meyer, der stets gerne in Thurnau zu Gast ist, hatte zu einer Fahrt eingeladen, der über 20 Personen aus Kasendorf und Thurnau folgten. Interessant war eine sehr lebhaften Debatte zu den Themenbereichen Energiewende und Flüchtlingsproblematik im Plenarsaal. FW-Abgeordneter MdL Thorsten Glauber aus Forchheim stieß am Eingang zu der Besuchergruppe und begrüßte die Thurnauer Gäste.

Die Diskussion im Fraktionsraum der Freien Wähler mit dem Gastgeber, Landtagsvizepräsidenten Peter Meyer war natürlich von den Plenumsdebatten und weiteren aktuellen Themen, wie der Bevölkerungssituation in Oberfranken und der Förderkulisse von Zuwendungen für den Straßenbau gekennzeichnet. Weitere Beiträge zur Straßenausbaubeitragssatzung und der Finanzkrise in Griechenland im Raum, wurden diskutiert. Zufriedenheit über das Erlebte war aus den Gesprächen mit den Teilnehmern bei der Heimfahrt zu hören.

 ______________________________________________________________________________

 

Kronach, 11. Juni 2015

Im Rahmen unserer Veranstaltungsreihe „Fraktion vor Ort“ findet eine Veranstaltung zum Thema TTIP/CETA statt (Konsequenzen für regionale Produkte und deren Vermarktung – Marken etc.)

 

Kronach

11. Juni 2015, 19.30 Uhr

Thema: TTIP/CETA

MdeP Ulrike Müller

MdL Peter Meyer

Hotel Gasthaus Wasserschloss

Ludwig-Freiherr-von-Würtzburg-Str. 14

96268 Mitwitz

 

Eine Anmeldung ist nicht erforderlich. Wir freuen uns über zahlreiche Teilnehmer.

 

__________________________________________________________________

 

 

Würgau, 25. April 2015

Bezirksdelegiertenversammlung mit Neuwahl

 

Anlässlich der Delegiertenversammlung wurden Neuwahlen durchgeführt. Einige der Vorstandsmitglieder kandidierten nicht mehr. Ihr Ziel war eine Verjüngung der Vorstandes. Klaus Förster stand nach 25 Jahren Mitarbeit im Bezirksvorstand, davon elf Jahre als Vorsitzender ebenso nicht mehr zur Verfügung, wie seine Stellvertreter Bernhard Kasper (Ebensfeld - 26 Jahre im Bezirksvorstand) und Dr. Klaus von Stetten, Selb. Auch Bezirksjustiziar Michael Linke zog sich zurück. Neuer Vorsitzender wurde der Forchheimer Kreis- und Stadtvorsitzende Manfred Hümmer. Die neue Vorstandschaft und die Delegiertenversammlung ernannten Klaus Förster und Bernhard Kasper zu Ehrenvorsitzenden. Weiteres ist auf der Homepage des FW-Bezirksverbandes zu finden.

 

_________________________________________________________________________

 

Trogen, 23. März 2015

Für seine langjährigen Verdienste für die Freien Wähler hat Landtagsvizepräsident Peter Meyer Klaus Förster (Thurnau) die Ehrennadel in Platin des Landesverbands überreicht. Die Auszeichnung für Förster hatte der Ortsverband Trogen (Lkr. Hof) vorgeschlagen. „Besonders hervorheben möchte ich Försters ehrenamtliches Engagement als Landesgeschäftsführer bis 2004. In dieser Zeit stieg die Zahl der Ortsverbände in Bayern von 300 auf über 800. Auch mir stand er jederzeit mit Rat und Tat zur Seite. Dafür ein herzliches Dankeschön“, betont Meyer. Seit sechs Jahren ist Förster Vorsitzender des Bildungswerks der Freien Wähler, an dessen Aufbau er seit 1988 wesentlich beteiligt ist. Seit 25 Jahren ist der Kulmbacher Kreisrat bereits Mitglied des Bezirksvorstands Oberfranken, seit elf Jahren dessen Vorsitzender. Förster ist auch in der Bundesvereinigung der Freien Wähler aktiv: als Kreisvorsitzender (Kulmbach) und seit Oktober 2014 als Mitglied des Länderrats.

 

__________________________________________________________________________

 

München, 27. Februar 2015

Die gestrige Plenarrede von Hubert Aiwanger im Bayerischen Landtag zur Fortsetzung des Euro-Rettungskurses für Griechenland können Sie im Internet unter http://bit.ly/1BlGYbg aufrufen.

FREIE WÄHLER Bayern Landesgeschäftsstelle
Giesinger Bahnhofplatz 9

81539 München

 

_______________________________________________________________________________

München, 27. Februar 2015

Hubert Aiwanger ist am Sonntag, 1. März 2015, um 11 Uhr wieder einmal zu Gast beim Sonntags-Stammtisch des Bayerischen Fernsehens.

Der Gastgeber Helmut Markwort und die Stammgäste Dieter Hanitzsch und Wolfgang M. Heckl werden mit Hubert Aiwanger und dem Kabarettisten Helmut Schleich über die Themen der Woche diskutieren, u.a. auch über die umstrittenen Stromtrassen durch Bayern.

FREIE WÄHLER Bayern Landesgeschäftsstelle
Giesinger Bahnhofplatz

981539 München

__________________________________________________________________________

Die Reden, die die stv. JFW-Landesvorsitzende Julia Haubner, der stv. Landesvorsitzende Prof. Dr. Michael Piazolo und der Landesvorsitzende Hubert Aiwanger beim Politischen Aschermittwoch der FREIEN WÄHLER in der Stadthalle Deggendorf gehalten haben, können Sie über diese Überschrift aufrufen. 

 

_______________________________________________________________________________

 

 

Einladung

 

Sehr geehrte Damen und Herren, liebe Mitglieder,

 

zu unserem  traditionellen Fischessen am Aschermittwoch, den  18.02.2015  laden wir Sie  herzlich ein.  

                     

  Es findet im Fränkischer Hof, Bahnhofstr. 19, in Thurnau statt

 und beginnt um 19.00 Uhr.

                       

Damit unser Gastwirt bestens disponieren kann, bitten wir bis spätestens 11.02.2015 um Ihre Bestätigung mit Anzahl der teilnehmenden Personen. Diese können Sie uns per E-Mail, Fax oder auch telefonisch zukommen lassen.

 

Für Ihre Mühe herzlichen Dank im Voraus.

 

Wir freuen uns auf Ihren Besuch.

 

Ihr Hans-Peter Königsmann

 

E-Mail: koenigsmann-thurnau@online.de

Fax: 09228 1669

Tel.: 09228 / 1663

_____________________________________________________________________________ 

  

 

Wirsberg, 12. Januar 2015

12.01.2015

Die erste Klausurtagung 2015 der FW-Landtagsfraktion führte nach Oberfranken. Im Reiterhof Wirsberg begrüßten Landrat Klaus Peter Söllner, Bürgermeister Hermann Anselstetter (SPD) und 2. Bürgermeister Karl Heinz Opel (FW) die Mitglieder des Landtages und den Mitarbeiterstab. Ein Ortstermin an Windrädern bei Creußen mit Vertretern der Bürgerinitiative gegen die Gleichstrom-Hochleistungstrassen sowie ein Besuch des Richard Wagner Museums und verschiedene Gespräche mit lokalen Mandatsträgern gehörten zum Tagesprogramm.

Am Abend hatte die Fraktion oberfränkische Mandatsträger in das Dampflokmuseum Neuenmarkt eingeladen, wo über die verschiedenen Probleme der Region diskutiert wurden. Bundes- und Landesvorsitzender MdL Hubert Aiwanger beleuchtete in seinen Ausführungen die derzeitige politische Lage. Durch die Diskussion führte Landtagsvizepräsident MdL Peter Meyer.

 

13.01.2015

Nach Referaten von Polizeipräsidenten Reinhard Kunkel zum Thema "Öffentliche Sicherheit" und Dr. Margarete Männlein-Mangold (Bezirk Ofr.) zum Thema "Crystal Meth - Was kann die Politik tun?" sowie zum Dauerbrenner Kommunalfinanzen (Hans-Peter Mayer/Gemeindetag). Die Sanierung von Wasser und Abwasserkanälen (Vortrag Hans Hümmer, Juragruppe) waren ebenso ein Thema wie die Schaffung gleichwertiger Lebensverhältnisse (Stefan Frühbeißer, Bgm. Pottenstein).

 

14.01.1015

Nach einer Pressekonferenz besuchten Aiwanger, Meyer und Bezirksvors. Klaus Förster noch den Hof des 2. Bürgermeisters und Kreisrates Karl Heinz Opel in Neufang, wo nach einer guten Tasse Kaffee der Kreisbäuerin Beate Opel natürlich ein Stallbesuch nicht fehlen durfte. Der Besuch beim Direktvermarkter landwirtschaftlicher Produkte, Steinlein in Weissenbach war außerordentlich interessant.

 

______________________________________________________________________________

 

 

___________________________________________________________

 

Liebe Besucher unserer Homepage,

für das Vertrauen, dass Sie unserer Liste und unseren Kandidatinnen und Kandidaten geschenkt haben, danken wir Ihnen auch auf diesem Wege. Es ist uns gewählten Gemeinderäten und Kreisräten der Freien Wähler eine Ehre, dass wir erneut für Sie und für unsere Marktgemeinde Thurnau eintreten dürfen. Wir danken allen, die bereit waren, sich anlässlich der Kommunalwahl dem Votum der Mitbürgerinnen und Mitbürger zu stellen. Eine Kandidatur ist keine Selbstverständlichkeit, sondern fordert Mut und Bereitschaft, Verantwortung zu übernehmen. Wir danken allen unseren Vereinsmitgliedern, die uns im Hintergrund mit Rat und vor allem Tat großartig unterstützt haben und mit positiven Signalen für unsere jüngeren Mandatsanwärter eingetreten sind. Dafür sprechen wir ihnen allen unsere Anerkennung aus.
Bei den Dankesworten wollen wir auch die Gastronomie in Thurnau und den Ortsteilen nicht vergessen, wo wir unsere Wahlversammlungen abhalten durften.
Für die hervorragende Organisation des gesamten Wahlwettbewerbes von der Nominierung bis zur Wahl war die enorme, ehrenamtliche Arbeit einer verantwortungsvollen Vorstandschaft Grundlage.

Viele Stunden, in denen Familien, Privatleben und Hobbys zurückstehen mussten, waren bis zum Wahltermin am 16. März zu leisten. Dieser Einsatz ist nicht hoch genug einzuschätzen und erforderte viel Idealismus.

In die Worte des Dankes wollen wir gerne unseren Kollegen Fred Unger einbinden, der leider dem neuen Ratsgremium nicht mehr angehört. Sein großes Fachwissen auch in den einzelnen Ausschüssen, seine sachliche, ausgleichende und kollegiale Mitarbeit hinterlässt in unserem Team eine große Lücke. Wir sind uns aber sicher, dass wir erforderlichenfalls auch künftig auf ihn zählen können.
All dies ist uns in Gemeinderat und Kreistag in den nächsten sechs Jahren für Sie, liebe Mitglieder, liebe Mitbürgerinnen und Mitbürger, Verpflichtung. Kommen Sie bei Problemen auf uns zu. Sie können auf unsere Unterstützung zählen.

Ihre Gemeinde- und Kreisräte der Freien Wähler Thurnau

_______________________________________________________________________________

 

 

Erwin Schneider (Fraktionsvorsitz. im Gemeinderat)
Detlef Zenk (Gemeinderat)
Hans Schwender (Kreisrat)
Klaus Förster (Fraktionsvorsitz. im Kreisrat)

 

 

__________________________________________________________________________________

 

Bilder einer Wahlversammlung am 5. März 2014 im Fränkischen Hof mit anschließendem Fischessen

 

 

 

_______________________________________________________________________________

 

Nominierungsversammlung für Gemeinderatsliste 

Thurnau, 30. Dezember 2013/ 18.Januar 2014

 

Viele Spekulationen und Diskussionen im Vorfeld der Kommunalwahl fanden durch die offizielle Nominierung der Gemeinderatsliste für die Kommunalwahl am 16. März 2014 der Freien Wähler ein Ende. Zur Versammlung hatte Vorsitzender Hans-Peter Königsmann in den Fränkischen Hof eingeladen. In seiner Begrüßung, die u.a. der Stv. FW-Kreisvorsitzenden Anita Sack und Kreisgeschäftsführer Konrad Fischer-Andreassohn, galt freute er sich, dass er außer den persönlich geladenen Mitgliedern weitere interessierte Bürger als Gäste willkommen heißen konnte. Er verwies darauf, dass die FREIEN WÄHLER Thurnau eine Liste vorstellen kann, die ein Spiegelbild der Bevölkerung darstellt. So sind alle Alters- und Berufsgruppen vertreten. Selbstständige aus Handwerk und Handel, Mitarbeiter im öffentlichen Dienst, in der Kirche sind ebenso vertreten, wie Angestellte und Juristen. Zum Vertrauensbeweis wurde nach der persönlichen Verstellung die Nominierung der gesamten Liste mit der vorbereiteten Platzierung. Mit gleichem Ergebnis wurden die beiden Ersatzleute gewählt. Die Aufgabe des Wahlvorstandes wurde durch Kreisgeschäftsführer Fischer wahrgenommen, der auch die Grüße von Landrat Klaus Peter Söllner übermittelte. Beauftragte der Liste wurden Hermann und Marianne Schneider. Am 18.01.14 wurden die Mitglieder zur Nachnominierung eingeladen und die Kandidatenliste um einen weiteren jungen 30 jährigen Kandidaten ergänzt.

Vorsitzender Königsmann zeigte sich sehr erfreut, dass die Liste noch rechtzeitig vor dem Einreichungstermin komplettiert werden konnte. Er freute sich sehr über die Tatsache, dass eine deutliche Verjüngung - der jüngste FW-Bewerber um ein Gemeinderatsmandat ist gerade mal 19 Jahre alt - mit dieser Liste gelungen ist, und wünschte sich, dass weitere junge Menschen den Weg in die Kommunalpolitik finden.

 

Nachstehend die Liste, Stand 18. Januar 2014

Reihung Name Vorname
1 Schneider Erwin
2 Förster Klaus
3 Unger Fred
4 Zenk Detlef
5 Königsmann Hans-Peter
6 Lorenz Ariane
7 Birkel Marcus
8 Retsch Hans
9 Schuler Wolfgang
10 Vogel Gerald
11 Schnabel Markus
12 Krasser Petra
13 Seyb Karl-Heinz
14 Buberl Gerhard
15 Angermann Daniel
16 Krauß Hermann
     
     
Ersatzpersonen:  
  Seyb Irmgard
  Lehmann Hans-Joachim

Nominierungsversammlung 30.12.2013